Sonntag, 14. April 2013

SAC 150 Jahre Jubiläumstour Äbeni Flue - Teil II

Nach einer halbwegs erholsamen Nacht - meine Rotweinstrategie hat sich ausgezahlt :D - machen wir um 5 Uhr in der Früh Tagwacht. Mit der Tageszeitlichen Erwärmung soll die Lawinengefahr im Laufe des Tages auf Stufe 4 (Gross) ansteigen :-S, darum wollen wir früh los um "bei Zeiten" im Tal zu sein.

Kurz nach 6 Uhr laufen wir bei der Hollandiahütte los. Nach einem etwas steileren ersten Teil flacht das Gelände zunehmend ab. Während wir sanft über den Äbeni Flue Firn aufsteigen geht über der Grünhornlücke (3280m) die Sonne auf >:D<

Sonnenaufgang über der Grünhornlücke


und färbt die Umgebung gülden ein. Das sind die Momente für die sich früh aufstehen mehr als lohnt!

Gülden eingefärbtes Anujoch (3629m)
Ab etwa 3600m wird der Aufstieg wieder steiler, fast alle spüren die Höhe und sind froh, dass Yves ein moderates Tempo anschlägt.
Überhaupt macht er das sehr gut, erkundigt sich immer wieder nach dem befinden der Gruppe und ob Pausen benötigt werden =d> . Aber die Gruppe will durchziehen, an die Sonne - auf den Gipfel.

Kurz vor dem Gipfel muss noch eine (sichtbare) Spalte gequert werden, die durch zwei bodenlose Löcher :-S angedeutet ist. Souverän lotst uns Yves darüber und alle kommen sicher und wohlbehalten auf dem Gipfel an #:-S.


360 Grad Panorama vom Gipfel - Click zum vergrössern








Nach ausgiebiger Gipfelrast machen wir uns an die Abfahrt. Der Gipfelhang ist der absolute Hammer! Knietiefer Powder von feinsten :D :D.
Stark grinsend ziehen wir unsere Lines in den Hang und trotz brennender Oberschenkel will niemand anhalten B-).

In der folgenden Flachpassage kommen Flowähnliche Zustände auf :x, selig "schweben" wir der Hütte entgegen.

Nach kurzem Halt in der Hütte fahren wir über die Lötschenlücke via Fafleralp 1787m) nach Blatten (1540m) im Lötschental ab. In diesem stark verfahrenen Teil, finden wir alle Arten von Schnee. Pulver, hart, Bruchharst und Sulz.

Knapp 2500 (!) negative Höhenmeter nach dem Gipfel :D, kommen wir gegen Mittag in Blatten an. Nach einem isotonischen Getränk - auf der Terasse des Restaurants neben der Bushaltestelle - fährt auch schon unser Bus. Da der erste Bus sehr voll ist wird noch ein zweiter organisiert, den wir dann (fast) für uns alleine haben -

SAC Bern Privatbus - Mit Schumi Alonso am Steuer :D

wobei wir in der Aufholjagt zum vorherfahrenden Bus als klarer Sieger nach Punkten hervorgehen :D .

Danke Yves und Marianne für die Organisation und die souveräne Leitung, danke den SAC KammeradInnen für die tolle Zeit. Es hatSpass gemacht und ich freue mich auf weitere Touren mit Euch!


Bis bald

Alex

Kommentare:

Yves hat gesagt…

Hei Alex, Hammer Video!! Und vor allem wie die Musik dazu passt - hühnerhautmässig - echt geil!

Powder'nDust hat gesagt…

Danke für die Blumen Yves!

Mirjam hat gesagt…

Waaaaaaah, das Video! *Hühnerhaut*
Hab grad ein Tränchen verdrückt …
DANKE für's Teilen!

Powder'nDust hat gesagt…

Hallo Mirjam, freut mich dass das Video gefällt. Danke für den schönen Kommentar!

Anonym hat gesagt…

Tolle Berichte! Immer mehr davon!!
Grüße Simon

Kommentar veröffentlichen